Aktueller Stand

Die DSAG Technologietage bieten jedes Jahr eine Plattform für SAP-Experten und -Enthusiasten, um sich über die neuesten Entwicklungen und Trends in der SAP-Welt auszutauschen. In diesem Jahr war für uns einer der ALM-Vorträge von besonderem Interesse: die Präsentation der SAP zum Ausblick für den SAP Solution Manager und der aktuelle Stand von SAP Cloud ALM.

Der SAP Solution Manager ist ein integraler Bestandteil vieler Unternehmen, wenn es um das Management und die Wartung ihrer SAP-Landschaften geht. Auf den DSAG Technologietagen wurde jedoch ein wichtiger Zeitpunkt hervorgehoben: Die mainstream maintenance des Solution Managers 7.2 wird am 31. Dezember 2027 eingestellt. Kunden haben die Möglichkeit, die Wartung unter Gebühren bis 2030 zu verlängern. Doch was passiert danach?

Die SAP bietet zwei Alternativen: SAP Focused Run und SAP Cloud ALM. Diese beiden Lösungen mögen funktionale Überschneidungen haben, aber sie sind keineswegs austauschbar. Vielmehr ergänzen sie sich in verschiedenen Einsatzszenarien. SAP Focused Run ergänz SAP Cloud ALM und ist ideal für Service Provider oder Großkunden, die dediziertes Systemmanagement, Überwachung großer On-Premise-Landschaften und hohe Anwendungsvolumina benötigen, sowie für mehrere Kundenbereitstellungen und eingebettete Betriebsautomatisierung und Querschnittsanalytik.

Wann soll ich zu SAP Cloud ALM wechseln?

Für viele Kunden, die den Solution Manager heute lediglich für das Monitoring und die Erstellung von EWA-Berichten (EarlyWatch Alert) nutzen, können den SAP Solution Manager bereits heute hinter sich lassen. EWAs sind seit einiger Zeit im SAP for ME verfügbar, und für das Monitoring kann SAP Cloud ALM eingesetzt werden.

Für Kunden, die den Solution Manager jedoch für Solution Documentation und/oder Test Suite oder für ChaRM (Change Request Management) nutzen, bleibt der Solution Manager bis heute (April 2024) unverzichtbar. Dennoch kann SAP Cloud ALM unterstützend eingesetzt werden.

Ein genauerer Blick auf SAP Cloud ALM zeigt, dass es in SAP Enterprise-Lizenzen enthalten ist und mit einem umfangreichen Support- und Subskriptionspaket kommt. Es ist für eine Vielzahl von Lösungen geeignet, sowohl für Cloud- als auch Hybridkunden, und bietet ein cloudbasiertes Liefer- und Update-Modell mit täglicher Integration und zweiwöchentlichen Feature-Updates.

SAP Cloud ALM Key Facts

Lizenzen
  • Enthalten in SAP Enterprise Support und Subscription
  • Betrieb durch SAP
  • Speicher: 8 GB
  • API-Nutzung: 8 GB Datentransfer pro Monat
  • Cloud-Lösungen von SAP
  • On-Premise-ABAP-Lösungen (SAP S/4HANA, SAP Business Suite, SAP BW)
  • PI/PO-Integrationsüberwachung
  • Nicht-SAP-Lösungen
  • Kundeneigenes SaaS
  • Tägliche integrierte Lieferung
  • Alle zwei Wochen neue Funktionen

Zusammenfassung

In Anbetracht dieser Entwicklungen steht fest: Die Zukunft des SAP Solution Managers ist dynamisch und erfordert eine individuelle Bewertung der Bedürfnisse jedes Unternehmens. Wenn Sie bei der Einführung von SAP Cloud ALM Unterstützung benötigen oder weitere Informationen wünschen, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die richtige Lösung für Ihre Anforderungen zu finden.


Kontaktieren Sie uns!